Veganes Beluga-LINSEN-CURRY (Indisches DAL)

ZUTATEN für 6 Personen

  • 400 ml passierte Tomaten
  • 1-2 EL Zitronensaft (oder 1 TL Zitronensalzpaste)
  • Bockshornkleesamenpulver
  • 3 kleine Karotten
  • 2 kleine Kartoffeln (oder 1 Süßkartoffel)
  • 200 g frischer Babyspinat (Blattspinat)
  • 300 g Belugalinsen (schwarze Linsen)
  • 400 ml Kokosmilch aus der Dose
  • 550 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Olivenöl (Kokosöl)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL frischer Ingwer
  • 1-2 EL Currrypulver oder Currypaste
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Zum Servieren

  • 3 EL Kokosjoghurt (oder ein anderes pflanzliches Joghurt)
  • frische Petersilie oder Koriander, fein gehackt
  • Sesam schwarz, zum Drüberstreuen
  • Basmatireis als Beilage

ZUBEREITUNG

Zwiebel, Knoblauch & Ingwer schälen. Zwiebel fein würfelig schneiden, Knoblauch und Ingwer fein hacken. Karotten waschen, klein würfelig schneiden. Kartoffeln (Süßkartoffeln) schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Belugalinsen in einem Sieb gut waschen. Spinat waschen und abtropfen lassen.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer & Karotten dazugeben und 2 Minuten anbraten.

Currypulver oder Currypaste und Belugalinsen hinzufügen, kurz anschwitzen, mit den passierten Tomaten, Kokosmilch und einer Tasse Gemüsebrühe aufgießen, alles gut verrühren und zum kochen bringen. Das Curry abgedeckt auf kleiner Flamme, unter gelegentlichen Umrühren etwa 25-30 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder mit der restlichen Gemüsebrühe aufgießen.

Die Kartoffeln dazugeben und weitere 15-20 Minuten weiter köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind und das Curry eine cremige, dickliche Konsistenz bekommt.

Curry mit Zitronensaft, Bockshornkleesamenpulver, Pfeffer & Salz abschmecken.

Spinat dazugeben, kurz weiter köcheln lassen, bis der Spinat zusammengefallen ist.

Curry anrichten, mit Kokosjoghurt, frisch gehackter Petersilie (Currykraut oder Koriander) und schwarzen Sesam garnieren und servieren.

TIPP: Sollte das Curry zu dick sein, einfach mehr Wasser oder Gemüsebrühe einrühren.

BEILAGE: Reis (Basmatireis) oder Naan-Brot

Mehr über LINSEN und BELUGA-LINSEN könnt ihr hier nachlesen.

HINWEIS: Die Ernährung nach TCM dient der Gesunderhaltung und der Harmonisierung der körpereigenen Heilungskräfte. Meine Rezepte erfüllen keine medizinischen Zwecke und sind kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose und Behandlung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s